Neonazis, Anti-Asyl-Proteste und die AfD - die rechte Melange in Cottbus

Podiumsdiskussion mit der Opferperspektive Brandenburg und dem Aktionskollektiv Cottbus 15.Mai 2019 | 19 Uhr | Aquarium im Südblock (U Kottbusser Tor, Skalitzer Str. 6) Im Jahr 2018 gab es 35 rechte Angriffe in Cottbus – damit führt die zweigrößte Stadt Brandenburgs die Statistik rechter Gewalt im Bundesland an. Möglich ist dies durch die Normalisierung rechter, rassistischer […] […]

Solitresen für Antirepressionskosten (Meuterei)

[ 22. Februar 2019; 19:00; ]       Aktionen und Demonstrationen brauchen lange Vorbereitungen und lange Nachbereitungen. Um die finanziellen Folgen von Polizeigewalt gegen die Proteste beim AfD-Parteitag in Hannover 2017 zu mildern, laden wir am Freitag, den 22. Februar, zum Solitresen in der Meuterei. Kommt, trinkt, spendet! Kneipenkollektiv Meuterei Reichenberger Str. 58 10999 Berlin U1 Görlitzer Bahnhof U8 Kottbusser Tor M29 Ohlauer Straße […]

Kein Fußbreit den Antifeminist*innen!

AnonMoos, toa267, cc Diskussion am 25. Januar 2017 um 19 Uhr im Mehringhof (Versammlungsraum). Der Aufstieg der AfD und die verstärkte Mobilisierungsfähigkeit rechter Bündnisse verlangen nach einer Analyse der geteilten Ideologie und Themenfelder und machen eine breite Diskussion über praktische und theoretische Grundlagen antifaschistischer Politiken notwendig. Bei der Veranstaltung wollen wir Antifeminismus als Bindeglied rechter und reaktionärer Bündnisse […] […]

Nicht nur Kampf um den Status Quo - zum aktuellen Antifeminismus

Unsere Reaktionen auf antifeministische Politik und Populismus dürfen sich nicht auf den Kampf um den Status Quo beschränken! In der Dezemberausgabe der Analyse und Kritik (ak) haben wir einen Artikel über Strategien gegen antifeministische Hetze und Bündnisse veröffentlicht. In dem Artikel beziehen wir uns auf die „Demo für alle“, als einen konkreten antifeministischen Zusammenschluss unterschiedlicher Organisationen […] […]