Erinnern ohne Zeitzeug*innen

[ 30. Oktober 2017; 19:30 bis 21:30. ] Mehr als ein halbes Jahrhundert liegen die nationalsozialistischen Verbrechen zurück. Die überlebenden Verfolgten und Opfer sind unterschiedlich mit ihren Erlebnissen umgegangen: Unter ihnen befinden sich solche, die jahrzehntelang für Gedenken und Anerkennung kämpften, sich politisch organisierten oder für Zeitzeug*innen-Gespräche zur Verfügung stehen; es gibt jene, die keinen Fuß mehr nach Deutschland setzten, sich das Leben […] […]

Erinnern ohne Zeitzeug*innen

Mehr als ein halbes Jahrhundert liegen die nationalsozialistischen Verbrechen zurück. Die überlebenden Verfolgten und Opfer sind unterschiedlich mit ihren Erlebnissen umgegangen: Unter ihnen befinden sich solche, die jahrzehntelang für Gedenken und Anerkennung kämpften, sich politisch organisierten oder für Zeitzeug*innen-Gespräche zur Verfügung stehen; es gibt jene, die keinen Fuß mehr nach Deutschland setzten, sich das Leben […] […]

PROZESSE DER AUFARBEITUNG - EIN ERSTES FAZIT ZUM ENDE DES NSU-VERFAHRENS

[ 10. Mai 2017; 19:00 bis 22:00. ] aquarium (Skalitzer Str. 6, neben Südblock) U-Kottbusser Tor Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Das aquarium ist rollstuhlgerecht. […]

PROZESSE DER AUFARBEITUNG - EIN ERSTES FAZIT ZUM ENDE DES NSU-VERFAHRENS

EINLADUNG ZUR PODIUMSDISKUSSION Demnächst endet der Prozess am Münchener Oberlandesgericht gegen Beate Zschäpe, das verbleibende Mitglied der Kerngruppe des NSU-Netzwerks und vier Unterstützer. Die versprochene lückenlose Aufklärung der Morde des NSU sowie die Untersuchung der Verstrickungen der Behörden in diese rassistische Verbrechensserie sind ausgeblieben. Um ein erstes Fazit zum baldigen Ende des Verfahrens zu versuchen, haben wir […] […]

Is fascism a threat again?

[…]

Kein Fußbreit den Antifeminist*innen!

[ 25. Januar 2017; 19:00 bis 21:00. ] [caption id="attachment_1476" align="alignleft" width="164"] AnonMoos, toa267, cc[/caption] Diskussion am 25. Januar 2017 um 19 Uhr im Mehringhof (Versammlungsraum). Der Aufstieg der AfD und die verstärkte Mobilisierungsfähigkeit rechter Bündnisse verlangen nach einer Analyse der geteilten Ideologie und Themenfelder und machen eine breite Diskussion über praktische und theoretische Grundlagen antifaschistischer Politiken notwendig. Bei der Veranstaltung wollen wir Antifeminismus als Bindeglied […] […]

Kein Fußbreit den Antifeminist*innen!

AnonMoos, toa267, cc Diskussion am 25. Januar 2017 um 19 Uhr im Mehringhof (Versammlungsraum). Der Aufstieg der AfD und die verstärkte Mobilisierungsfähigkeit rechter Bündnisse verlangen nach einer Analyse der geteilten Ideologie und Themenfelder und machen eine breite Diskussion über praktische und theoretische Grundlagen antifaschistischer Politiken notwendig. Bei der Veranstaltung wollen wir Antifeminismus als Bindeglied rechter und reaktionärer Bündnisse […] […]

FÄLLT AUS: 24. November 2016 - Erinnern ohne Zeitzeug*innen

Leider müssen wir diese Veranstaltung absagen. Über einen Ersatztermin halten wir euch auf dem Laufenden. Am 24. November wollen wir mit euch diskutieren, wie ein Erinnern ohne Zeitzeug*innen aussehen kann, um 19.30 Uhr im Laika, Emserstraße 131. Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Gedenkkundgebung zum 9. November statt. Im Vortrag wird es um die Rolle und […] […]

FÄLLT AUS: 24. November 2016: Erinnern ohne Zeitzeug*innen

[ 24. November 2016; 19:30 bis 21:00. ] Leider müssen wir diese Veranstaltung absagen. Wir halten euch über einen Ersatztermin auf dem Laufenden. Am 24. November wollen wir mit euch diskutieren, wie ein Erinnern ohne Zeitzeug*innen aussehen kann, um 19.30 Uhr im Laika, Emserstraße 131. Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Gedenkkundgebung zum 9. November statt. Im Vortrag wird es um die Rolle und […] […]

Ni loi, ni travail! Autonome Perspektiven in der Bewegung gegen das neue Arbeitsgesetz in Frankreich

Zeit: Do 21.7., 20 Uhr Ort: Projektraum, Hermannstraße 48, U8 Boddinstraße Mitten in Zeiten von staatlichem Ausnahmezustand, IS Terror, Wahlerfolgen des rechstradikalen Front National und krisenkapitalistischer Alternativlosigkeit entwickelte sich seit März diesen Jahres in Frankreich überraschend eine starke soziale Bewegung gegen die geplante neoliberale Reform des Arbeitsgesetzes. Militante Demonstrationen gingen einher mit Besetzungen an Schulen, Unis, Rathäusern […] […]