Kampf der Repression! Heraus zum 18. März, dem Tag des politischen Gefangenen

[ 18. März 2018; 17:00 bis 20:00. ] Demo zum Tag der politischen Gefangenen: So, 18.03.2018 | 17:00 Uhr | Bundeskriminalamt (Am Treptower Park 5-8 / Treptow) Aktuell erleben wir eine Zeit, die von der Mobilisierung gegen Linke und der Kriminalisierung linker Proteste geprägt ist. Darüber hinaus sehen wir uns Tag für Tag mit bedrohlichen Verschiebungen des öffentlichen Diskurses hin zu einer repressiven, alltäglichen Überwachung […] […]

Workshop-Tag: G20-Repression und autoritäre Formierung

Seit einiger Zeit erleben wir eine neue Welle der Mobilisierung gegen linke Politik und zivilgesellschaftliches Engagement. Spätestens mit dem G20-Gipfel machten viele von uns ganz konkret diese Erfahrung, sei es durch massive Polizeigewalt, präventive Gefangennahmen durch die Polizei schon während der Anreise oder die Ausschaltung des Versammlungsrechts in den Tagen selber. Der Versuch der Kriminalisierung […] […]

Ni loi, ni travail! Autonome Perspektiven in der Bewegung gegen das neue Arbeitsgesetz in Frankreich

Zeit: Do 21.7., 20 Uhr Ort: Projektraum, Hermannstraße 48, U8 Boddinstraße Mitten in Zeiten von staatlichem Ausnahmezustand, IS Terror, Wahlerfolgen des rechstradikalen Front National und krisenkapitalistischer Alternativlosigkeit entwickelte sich seit März diesen Jahres in Frankreich überraschend eine starke soziale Bewegung gegen die geplante neoliberale Reform des Arbeitsgesetzes. Militante Demonstrationen gingen einher mit Besetzungen an Schulen, Unis, Rathäusern […] […]

Unterstützt die Besetzung der Schule

Dieses Video kommt von Leftvision: Kommt zur Schule! Die Räumung rückt wohl immer näher. Bereitet Euch auf den Fall der Räumung vor. Infos gibts über https://twitter.com/OhlauerInfo, das Infotelefon (017697528414) und immer wieder auf linksunten.indymedia.org […]

Demo für die Aktivist*innen von ARE!

[ 21. Mai 2014; 21:00; ] Die Aktivist*innen von Asylum Rights Evolution wurden von der Berliner Polizei mitgenommen und nach Sachsen-Anhalt in Lager gebracht. Dort sind sie wieder der Isolierung und dem Zwang der Lager und Residenzpflicht ausgesetzt, einem Aktivist droht die Abschiebung. Kommt zur Demo am Heinrichplatz, 21 Uhr, 21. Mai. […]

Die Polizei geht immer brutaler gegen Mieten-Proteste vor: Prügel, Festnahmen und Wohnungsverwüstung nach Zwangsräumung und Demo

Im Verlaufe der Zwangsräumung am 27. März in der Reichenbergerstraße 73 und der zwei Tage später stattgefundenen Lärmdemo am Kotti griff die Polizei die Protestierenden jeweils massiv an, setzte die Zwangsräumung durch und attackierte die Demo, nahm viele Personen fest und ging damit mir krasser Härte gegen die Mietenproteste vor. Wir dokumentieren hier Erfahrungsberichte der […] […]

Zwangsräumung am 27.3. und Demo am 12.4.

Zwangsräumung in der Reichenbergerstraße 73 // 27.3. // 9 Uhr Die Zwangsräumungen in Berlin-Kreuzberg gehen weiter und damit Verdrängung und Verwertung der kapitalistischen Stadt. In der Reichenberger Str. 73 wurde in den letzten 3 Jahren versucht mindestens 11 Mietparteien (Familien und Einzelpersonen) aus ihren Wohnungen zu klagen oder durch Schikanen zu vertreiben. 6 Familien und eine Mieterin […] […]

"Unsere Solidarität gegen ihre Repression" - Anti-Repressions-Demo

[ 22. März 2014; 17:00; ] Am 22. März wird in Berlin zu einer Demo gegen Repression aufgerufen. Die autonome Mobilisierung läuft bundesweit. Im letzten Jahr kam es unter anderem in Berlin zu Razzien bei und Festnahmen von politischen Aktivist*innen. Die Kriminalisierung von politischen Protesten fand im Hamburger Gefahrengebiet ihren jüngsten Höhepunkt. Die Alltäglichkeit von Repression und Polizeigewalt kennen wir aber […] […]

M31-Kessel rechtswidrig

Im Rahmen der europaweiten M31-Demonstrationen fanden sich am 31. März 2012 in Frankfurt/Main über 5000 Demonstrant*innen ein um eine antikapitalistische, linksradikale Kritik der kapitalistischen Krisengründe und der Politik der Krise zu verbreitern. Über 400 von ihnen wurden stundenlang gekesselt und vielfältigen Schikanen unterworfen. Diese Repressionsmaßnahme, die sich die Frankfurter Polizei offenbar zur Tradition bei antikapitalistschen […] […]

Weiter Konfrontationskurs der Stadt Frankfurt

Zum Ablauf der Aktionstage und neueste Meldungen: Blockupy // Twitter Viele Demonstrierende trotzen den Vorhaben der Polizei Frankfurt von politischen Protest frei zu halten. Missliebige Personen werden kontrolliert und mit Verhaftung bedroht. Der Gestern abend wurde ein Musikrave in der Innenstadt von der Polizei verhindert. Busse aus Berlin wurden festgehalten. Die Polizei freut sich über […] […]