Kampf der Repression! Heraus zum 18. März, dem Tag des politischen Gefangenen

[ 18. März 2018; 17:00 bis 20:00. ] Demo zum Tag der politischen Gefangenen: So, 18.03.2018 | 17:00 Uhr | Bundeskriminalamt (Am Treptower Park 5-8 / Treptow) Aktuell erleben wir eine Zeit, die von der Mobilisierung gegen Linke und der Kriminalisierung linker Proteste geprägt ist. Darüber hinaus sehen wir uns Tag für Tag mit bedrohlichen Verschiebungen des öffentlichen Diskurses hin zu einer repressiven, alltäglichen Überwachung […] […]

United We Stand! Antirepressionsdemo (Hamburg)

[ 17. März 2018; 14:00 bis 18:00. ] Getroffen hat es Einige, gemeint sind wir Alle! Freiheit für alle G20-Gefangenen! Freiheit für alle Gefangenen! United we stand! Gemeinsam gegen Repression und autoritäre Formierung! 17.03.2018 um 14.00 Uhr, Gänsemarkt in Hamburg […]

Nicht in unserem Namen - Kein Feminismus ohne Rassismus

[ 17. Februar 2018; 14:00 bis 22:00. ] Mehringplatz/Gitschiner Str. berlingegenrechts.de/materialien   […]

Aktionstage vom 28.1. - 4.2.2018

[ 28. Januar 2018 bis 4. Februar 2018. ] Society has failed – Feuer und Flamme der Repression! Nach dem erfolgreichen Widerstand gegen die Politik des G20 im Sommer ruft die Kampagne „United we stand“ in der Woche vom 28.01. – 04.02.2018 zu Aktionstagen auf. Wir waren mit vielen von euch während des G20 in Hamburg aktiv. An diese Erfahrung wollen wir sichtbar an möglichst […] […]

Aufruf zu Aktionstagen vom 28.1. – 4.2.2018

Society has failed – Feuer und Flamme der Repression! Nach dem erfolgreichen Widerstand gegen die Politik des G20 im Sommer ruft die Kampagne „United we stand“ in der Woche vom 28.01. – 04.02.2018 zu Aktionstagen auf. Wir waren mit vielen von euch während des G20 in Hamburg aktiv. An diese Erfahrung wollen wir sichtbar an möglichst […] […]

Aufruf zur Gedenkdemo am 9. November

79 Jahre nach der Reichspogromnacht Solidarität mit den Opfern des deutschen Antisemitismus und Rassismus. Um 17 Uhr am Mahnmal in der Levetzowstraße in Moabit: Gedenkkundgebung und antifaschistische Demonstration. Je weiter ich Richtung Ku’damm ging, desto mehr Menschen waren auf der Straße. Auf einmal knirschten Glasscherben unter meinen Schuhen. Als ich mich umsah, bemerkte ich, dass die […] […]

Raise Your Voice - My Body My Choice!

„Marsch für das Leben“? – What the fuck! Am 16. September 2017 mobilisieren christliche FundamentalistInnen und andere AbtreibungsgegnerInnen zu einem antifeministischen und sexistischen „Marsch für das Leben“. Doch wir sind früher wach und nehmen uns die Straße zurück: Wir rufen an diesem Tag um 10.30 Uhr zu einer kämpferischen queer-feministischen und antifaschistischen Demonstration auf. Startpunkt ist […] […]

Gemeinsam gegen rechte Hetze & Gewalt

[ 16. Dezember 2016; 18:00 bis 20:00. ] Faschos verpisst euch! Gemeinsam gegen rechte Hetze & Gewalt Freitag 16.12. / 18 Uhr / Hermannplatz (english below) In der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember gab es Neukölln mindestens drei Angriffe von Faschist*innen: Auf das linke Kollektivkaffee k-fetisch wurde ein Brandanschlag verübt; der Buchladen Leporello, in dem 10 Tage zuvor eine AfD-kritische Veranstaltung stattfand, wurde mit Pflastersteinen attackiert; die Privatwohnung eines […] […]

Zwangsräumung verhindern! Dienstag, 20.12.16 / 6:30 Uhr /Skalitzer Straße 64

Zwangsräumung verhindern! Dienstag, 20.12.16 / 6:30 Uhr Skalitzer Straße 64, 10997 Berlin Kreuzberg Der erste Zwangsräumungsversuch der Wohnung von Tom in Kreuzberg konnte erfolgreich blockiert werden. Mehr als 100 Leute versammelten sich in Solidarität vor dem Haus, die Gerichtsvollzieherin traute sich nicht in die Wohnung. Sie rief die Polizei und diese rückte aber auch wieder ab. Die Zwangsräumung […] […]

9. November 2016: 78 Jahre nach der Pogromnacht - Kein Vergessen! Kein Vergeben!

„Erinnern heisst handeln” (Esther Bejarano, Auschwitz-Komitee) „Aus der Erfahrung unseres Lebens sagen wir: Nie mehr schweigen, wegsehen, wie und wo auch immer Antisemitismus, Antiziganismus, Rassismus und Auslaenderfeindlichkeit hervortreten!“ Dies haben uns die überlebenden Opfer des Nazismus und lebenslange Kämpfer*innen immer wieder aufgetragen, sie haben uns begleitet, unterstützt und ermutigt. Sie haben uns erklärt, was es bedeutet, […] […]