In guter Gesellschaft? Geschlecht, Schuld und Abwehr in der Berichterstattung über Beate Zschäpe

faq_tresen_april
Der faq Infoladen lädt euch herzlich ein zum Kneipenabend mit Buchvorstellung 
"In guter Gesellschaft? Geschlecht, Schuld und Abwehr in der 
Berichterstattung über Beate Zschäpe".

Am Freitag 1. April ab 20 Uhr im faq infoladen.

Charlie Kaufhold setzt sich in ihrem Buch mit der Bericherstattung über
Beate Zschäpe, der Hauptangeklagen im NSU-Prozess auseinander. Zschäpe
stand immer wieder im Zentrum von Zeitungsartikeln über den NSU. Doch
dabei scheinen ihr Aussehen, ihr Kleidungsstil, ihre Vorlieben für
Katzen sowie Spekulationen über ihr Liebesleben, über ihr Verhältnis zu
Mundlos und Böhnhardt und ihr gemeinsames Alltagsleben im „Untergrund“
wichtiger zu sein als Fragen nach ihrer politischen Sozialisation und
ihrer Funktion im NSU.

Wie ist diese vergeschlechtlichte Berichterstattung politisch und
historisch zu verstehen?

Eine Funktion der vergeschlechtlichten Berichterstattung über Zschäpe
ist, mehrheitsgesellschaftliche rassistische Strukturen zu
dethematisieren, innerhalb derer der NSU hat handeln können. Eine
mehrheitsgesellschaftliche (Mit-)Schuld kann abgewehrt, die eigentlichen
Taten und das Leid der Betroffenen in den Hintergrund gerückt werden.
Und dieser Mechanismus hat historische Vorläufer.

Moderiert wird der Abend von der NSU-AG von andere zustände ermöglichen
(*aze).
Wir freuen uns über einen regen Austausch mit euch im Anschluss an die
Buchvorstellung. Es gibt den ganzen Abend kleine Snacks und viele Getränke.

Vor und während der Buchvorstellung ist der faq rauchfrei, danach kann
im vorderen Raum geraucht werden, während die Bibliothek den ganzen
Abend rauchfrei ist.

Die Buchvorstellung beginnt (pünktlich) um 20:30 Uhr.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>